Die Kraft der heimischen Wildkräuter für unsere Gesundheit und Fitness ist enorm. Jeder, der ein Wildkräutersalat Rezept ausprobiert hat, wird bestätigen können, wie wohl man sich danach fühlt. Damit ihr dies testen könnt, hier ein aktuelles Rezept:

Das Wildkräutersalat Rezept beginnt mit dem Sammeln

Selbst mitten im Winter konnten wir Wildkräuter finden. Am Stadtrand an einer Hecke entdeckten wir jede Menge Vogelmiere, aber auch etwas Girsch, Scharbockskraut, Schafgarbe, Taubnessel und Löwenzahn (um mehr über die Erkennung und gesundheitsfördernden Eigenschaften der Wildkräuter zu erfahren, einfach auf die Links klicken). Wir empfehlen, nicht zu viel von der Schafgarbe zu nehmen, da diese einen sehr intensiven Geschmack hat. Die Grundlage bei unserem Salat ist ganz klar die Vogelmiere. Die Kräuter werden ganz einfach mit der Hand abgezupft oder mit der Schere abgeschnitten. Am besten ist es, die jungen, frischen Triebe zu pflücken, gerade bei der Taubnessel nehme man nur die Spitzen, da diese besonders wohlschmeckend sind und die meiste Kraft haben.

Wildkräuter sammeln
Wildkräuter sammeln

Zu Hause werden die gesammelten Kräuter gründlich mit Wasser und einem Sieb abgespült und anschließend je nach Geschmack kleingeschnitten.

Wildkräuter schneiden
Wildkräuter schneiden

Wir haben noch ein paar Salatblätter hinzugefügt, um den Salat geschmacklich und optisch abzurunden.

Das Dressing

Für das Dressing nehme man

  • 1/3 Wasser
  • 1/3 Weißweinessig
  • 1/3 kaltgepresstes, natives Olivenöl
  • 1 Löffel Senf
  • und ein bisschen Meersalz oder Kräutersalz

Alles in ein Gefäß, etwa eine Glasflasche, geben und anschließend kräftig schütteln. Je nach Belieben über den fertig geschnittenen Salat geben und genießen!

Wildkräutersalat Rezept
Wildkräutersalat

Wildkräuter Aufbewahren

Tipp: Wenn von den Wildkräutern etwas übrig bleibt, ist es kein Problem, diese einige Tage aufzubewahren. Hierzu verstaut man die gesammelten und übrig gebliebenen ungeschnittenen Blätter und Triebe in einer Plastiktüte und gibt ein paar Spritzer Wasser hinzu. Diese lagert man dann ganz einfach im Kühlschrank. Meiner Erfahrung nach bleiben die Wildkräuter so 3-4 Tage frisch.

Übrigens: ich knabbere die Wildkräuter auch gern pur, zum Beispiel während der Arbeit 😉

Weitere Wildkräuter Rezepte

Noch ein Tipp: Wer mehr gute Wildkräuterrezepte finden möchte, sei dieses Werk an’s Herz gelegt:

Pixel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *